Maui – Natur & Action

Das Leben ist ein Ponyhof

Ein kleiner Hüpfer mit dem Flieger und bereits sind wir auf der nächsten Insel gelandet. Wieder das Auto genommen und in unser Apartment für die nächsten Tage gefahren. Nach dem A-Frame Haus auf einer Blumenplantage auf Big Island (das war das Spitzdachhaus mit Regenbogen) sind wir nun auf einer ehemaligen Früchtefarm einquartiert. Maui ist einiges lebendiger und auch trendiger gegenüber Big Island: so findet sich in unmittelbarer Nachbarschaft das tolle japanische Restaurant Nuka und auch Italienisch, inkl. Espresso wird ganz gut gekocht, lokales Bier wird gebraut und Kaffee geröstet. Tagsüber erkunden wir weiterhin die diversen Strände -jeder schöner, einzigartiger und kaum bevölkert- und Landschaften, bewundern die tropischen Wälder und Pflanzen, schnorcheln da mit Schildkröten oder beobachten diese beim Faulenzen, entdecken hier einen verstecken Wasserfall mit kleinem Wasserpool. Dabei müssen wir auch schon mal über nasse Wurzeln und rutschige Steine wandern; etwas was die Behörden in den Nationalparks durch Dutzende Warnschilder zu verhindern suchen. Wie schon auf Big Island sind wir fasziniert über die schnell wechselnden Wetterverhältnisse, eher trocken und sonnig im Süden, eher feucht und bewölkt im Norden, dies wechselnd in schneller Abfolge. Zwischendurch gibt es auch etwas Architektur zu besichtigen: Ein japanischer Investor hat sich vom Architekten Frank Lloyd Wright die Pläne für das Clubhouse seiner Golfanlage gekauft. Ein Haus das ursprünglich auch als Wohnhaus für Marilyn Monroe geplant war, jedoch nicht realisiert werden konnte.

Wieder mal auf dem Bike

Damit wir nicht ganz aus der Übung kommen und sich unsere Haut von den Sonnenstrahlung erholen konnte, sind wir wieder mal auf’s Bike gestiegen. Und wow, auch da ist Maui ein Topspot! 300 Meter raufstrampeln (ja das schafften wir gerade noch) und dann ein super flowig gebauter Trail hinunter; Anlieger an Anlieger, Sprünge, Tables, Drops. Alles was das Mountainbike Herz erfreut. Doch nach zwei Run’s hat der Strand gerufen!

2017-07-29 12-43-43

One comment

  • Das hätten wir auch machen sollen … aber es war so feucht … toll was Ihr zwei alles vor Ort unternehmt… !!! 🙂

Kommentare sind geschlossen.