Hawaii – Big Island

Intro – Inselhüpfen

Ein Flug retour über die Datumsgrenze ist ganz schön aufregend! Letztes Abendessen mit feinstem Poke in Palau, dann Start des Nachtflugs um 02.00 Uhr nach Guam, wo bereits die Einreise in die USA um 06.00 Uhr unter den kritischen Fragen der Grenzbeamtin erfolgte. Nächster Flug mit United, der Airline mit dem wohl ältesten Flugpersonal und eher frostigem Charme mit Ziel Honolulu auf Hawaii, wo wir zur gleichen Zeit und gleichem Datum wie auf Palau standesgemäss den ersten Hamburger verspeisen. Dann gleich noch weiter auf die jüngste hawaiianische Insel, auch Big Island genannt. Endlich angekommen und bettreif.

Aktiver Vulkan

Das jugendliche Alter der Insel zeigt sich daran, dass die vulkanische Landschaft noch deutlich ablesbar, ja sogar aktiv zu beobachten ist. In der Ferne blubbert das Lava im Krater, fliesst direkt ins Meer oder heisse Dämpfe dringen aus winzigen Ritzen. Ist die Lava dann erkaltet, erkämpft sich die Natur schnell ihren Platz und die Urwaldpflanzen beginnen zu spriessen. Ebenso vielfältig ist das Klima der Insel, das 8 der 13 Klimazonen der Welt umfasst. In einem Tag konnten wir vom heissen, trockenen Sandstrand zum kühlen auf über 4’000m gelegenen Berg gelangen, zwischendurch eine kurze Regenschauer durchqueren, welche entsprechend mit einem Regenbogen begleitet wurde. Diese abwechslungsreiche Programm funktioniert allerdings nur mit eigenem Mietauto und entsprechend gefülltem Kofferraum (Flip-flops, Turnschuhe, Wanderschuhe, Sonnenschirm, Badehose, kurze Hose, Schnorchelausrüstung und viel Wasser). Entsprechend haben wir den Tag mit frischen Früchten (Papaya, Mango, Ananas, Lime, etc.), brown cow whole milk yoghurt und Granola auf der Lanai (hawaiianischer Balkon) begonnen, gefolgt von einem Schwumm an einem der zahlreichen wunderbaren Strände begonnen, dann in den Canyon durch den Urwald gewandert, rauf auf den Mouna Kea zum Sonnenuntergang und Sternenbeobachtung oder mit dem Velo über die schwarzen Lavafelder. Wir lieben diese Vielfalt!

Hawai’i Volcanos National Park

Pflanzen und Tiere überall

Die Tierwelt von Hawaii ist einmalig. Durch die abgeschiedene Lage im Pazifik findet sich eine enorm hohe Zahl endemischer, d.h. nur auf Hawaii existierender Planzen und Tiere. Die Einzigartigkeit zeigt sich nun dadurch, dass den Tieren und Pflanzen teilweise die „Feinde“ fehl(t)en und so Vögel das Fliegen verlernt haben oder Pflanzen ihr Gift und Stacheln. Viele Tiere und Pflanzen wurden später von den Entdeckern, Missionaren und neuen Bewohnern zur Nutzung eingeführt. Das Verhältnis der Bevölkerung zur Natur ist immer noch einzigartig und vielfach auch in Ihrem Glauben verankert, der zu einer sehr zurückhaltenden, respektvollen Nutzung anweist. Hühner im Shoppingcenter, Enten auf der Strasse und Frösche um das Hotel sind die Regel. Alles mit den entsprechenden Geräuschen zu jeder Tageszeit verbunden. Vor der Westküste der Insel gibt es auch verschiedene Tauch- und Schnorchelplätze. „Absolute fantastic dive spots“ wie die Amerikaner zu sagen pflegen…. Also rein ins Wasser zur nächsten Mantashow nach unseren Begegnungen mit diesem eleganten Schwimmer auf Komodo oder Palau. Zum Anlocken der Mantas werden mehrere Scheinwerfer auf den Boden der flachen Lagune gelegt, welche das Plankton und Kleinfische anziehen und sichtbar machen. Dies wiederum soll die Mantas anlocken. Die Taucher in recht grosser Anzahl sitzen wie zum Lagerfeuer um die Leuchten, selber auch mit einem weiteren Strahler bestückt. Und tatsächlich den Mantas scheint es zu gefallen und sie bedanken sich für die erleichterte Nahrungssuche mit einer fantastischen, wirklich fantastischen Flugshow. Klassische Win-Win-Win Situation. Show ab!

2 comments

  • Wo ist der nächste Flieger zurück nach all den Inseln … ich liebe Hawaii … und ich verstehe nicht, dass viele Leute sagen, Big Island lohne sich nicht, uns hat es gute Gefallen und vor allem die weniger touristische Seite und hier Hilo .. tolle Bilder. Den Vulkan bei Nacht vergesse ich nie … so eindrücklich.

    • Ganz deiner Meinung. Jede Insel hat ihre Eigenheiten. Wir sind unentschieden, welche die schönste ist. Lediglich sind wir froh, dass wir aufgrund Eurer Beratung Oahu mit Honolulu nur kurz besucht haben.

Kommentare sind geschlossen.