Grenzerfahrung

Tigersprungschlucht

Im Süden des tibetanischen Hochgebirges hat sich der noch junge Jangtse Fluss, der tausende von Kilometer später bei Shanghai in das Chinesische Meer mündet, eine tiefe Schlucht  gefräst. 3900 vertikale Meter sind es vom Wasserlauf bis zum Gipfel des nahen Haba Gebirges. Der Legende nach hat ein Tiger die Schlucht an ihrer engsten Stelle über einen Felsblock in der Flussmitte mit zwei Sprüngen überwunden.

Marcel hat nach der erfolgreichen Durchquerung der Schlucht, die einige sehr, sehr, sehr ausgesetze Stellen aufweist, sein Lachen wieder gefunden. Ich bin so stolz auf ihn. Allerdings gilt für ihn: „never again“.

3 comments

Kommentare sind geschlossen.